Sonnenschutz Startseite Jalousien Fensterladen Markisen Rolladen Sonnensegel Plissee Impressum
 

Sonnenschirme

Der Sonnenschirm ist ein Schirm,
der verwendet wird, um vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

Aufbau

Ebenso wie ein Regenschirm besteht er aus einer Bespannung aus Stoff oder Plastik, die über Speichen gespannt ist und von einem lotrecht aufgesetzten Stiel in die Höhe gehalten wird. Sonnenschirme, deren Standrohr außerhalb der Schirmfläche steht, werden als Freiarmschirme, Ampelschirme oder auch als Seitenmastschirme bezeichnet.

Halterung

  • Ein guter Sonnenschirm sollte lieber zu groß als zu klein sein. Allerdings benötigt ein großer Schirm auch eine besonders stabile Verankerung, damit er nicht vom ersten Windstoß umgeworfen wird. Es ist ratsam sich für Terrasse oder Balkon einen Ständer aus Beton zu wählen, wenn man den Stellplatz für den Schirm nicht allzu oft wechseln will. Denn die schwere Schirmhalterung zu bewegen ist nicht gerade spaßig.
  • Gußeisen oder Metallständer sind weniger empfehlenswert, da sie den Nachteil haben an der Unterseite zu rosten, sobald sie für längere Zeit auf einer nassen Fläche gestanden haben. Die Folge sind Rostflecken auf dem Bodenbelag, der sich leider nur schwer wieder entfernen lässt.
  • Eine andere Möglichkeit ist den Schirm beispielsweise im Gartentisch mit einer Haltevorrichtung in der Mitte windsicher zu verankern. Wie bei einem Ständer muss der Schirm nur hineingesteckt werden.

Geschichte

Während in Mitteleuropa Sonnenschirme heute fast nur noch als große, stehende Schirme (z.B. in Straßencafés und auf Balkonen) vorkommen, wurden sie bis ins frühe 20. Jahrhundert ausschließlich in der Hand getragen. Von Regenschirmen unterschied diese frühe Variante hauptsächlich die nicht wetterfeste Ausstattung und die oft geringe Größe der Bespannung. In Gestalt großer, von Dienern gehaltener Baldachine tauchen Sonnenschirme erstmal im Mittelalter in Europa auf. Im Verlauf des 17. Jahrhunderts wurde daraus der kleine, in einer Hand zu tragende Sonnenschirm aus Segeltuch oder anderen Stoffen entwickelt. Bis um ca. 1915/20 war er ein unerlässliches Accessoire der Damen bei Aufenthalt im Freien. Die Größe und Farbe des Schirms, die Länge des Stiels und die Anzahl der Speichen wechselten mit der Mode.

Weitere Sonnenschirmkreationen!!!







Weitere Informationen bei uns zu:
| Plissees | Rollos | Rund um Markisen | Wichtiger Sonnenschutz | Sonnenschutz am Strand | Markisen-Tuch Verarbeitung | Vertikal-Jalousien | Arten von Markisen | Lamellenvorhängen | Varianten von Jalousien | Gardinen und Flächenvorhänge | Sonnenschutz-Produkte | Eiweiss in Sonnencremé |

Zurück zur sonnenschutz startseite