Markisen Rollos Jalousien Fensterladen Rolladen Sonnensegel Sonnenschirm Plissee Impressum
 

Markisen

Eine Markise ist eine an einem Objekt befestigte Gestellkonstruktion mit Bespannung, die unter anderem als Sonnenschutz, Wärmeschutz, Blendschutz und Objektschutz dient. Sie kann auch, je nach Art und Ausrüstung als Sichtschutz und Regenschutz dienen. Markisen fallen in den Zuständigkeitsbereich des Rollladengewerbes, Jalousiegewerbes und Sonnenschutzgewerbes.

Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen 3 Markisenarten.
  • Der Roll-Markise, bei welcher das Tuch auf eine Tuchwelle eingerollt werden kann,

  • der Falt-Markise, die zwar beweglich ist, aber keine Tuchwelle besitzt

  • und der Fest-Markise, die in ihrer Form nicht veränderbar ist

Geschichte der Markise

Bereits in der Antike soll es den der heutigen Markise ähnlichen Sonnenschutzanlagen gegeben haben. Mitte des 18. Jahrhundert errang die Markise in Frankreich zunehmende Popularität. Der Begriff Markise leitet sich von dem französischen Wort für Adelsdame, Marquise, ab. Überlieferungen zu folge soll in einem Heerlager immer dann die Sonnenschutzanlage ausgefahren worden sein, wenn die Frau des Offiziers anwesend war. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich die einfache Sonnenschutzbespannung zu den heutigen Markisen. Mit immer mehr technischen Neuerungen, sind Markisen heute High-Tech Produkte.


Markisen-Arten

  1. Korbmarkisen
  2. Fallarmmarkisen
  3. Fallmarkisen / Senkrechtmarkisen / Vertikalmarkisen
  4. Markisoletten
  5. Gelenkarmmarkisen
  6. Wintergartenmarkisen










Weitere Informationen bei uns zu:
| Plissees | Rollos | Rund um Markisen | Wichtiger Sonnenschutz | Sonnenschutz am Strand | Markisen-Tuch Verarbeitung | Vertikal-Jalousien | Arten von Markisen | Lamellenvorhängen | Varianten von Jalousien | Gardinen und Flächenvorhänge | Sonnenschutz-Produkte | Eiweiss in Sonnencremé |

Zurück zur sonnenschutz startseite